Eine Regenhochzeit bei Karlsruhe

Was man sich zu seinem Hochzeitsfest leider nicht aussuchen kann ist das Wetter. An einem Tag Ende September hofft man auf schönes Spätsommerwetter mit angenehmen Temperaturen, aber leider wurden wir mit sehr viel Regen und Kälte überrascht. Trotz allem feierten Jennifer & Alexander eine wunderschöne Regenhochzeit bei Karlsruhe.

Fröhlich feiern trotz Regen an der eigenen Hochzeit

Schon einige Tage vor dem großen Tag von Jennifer & Alexander sah der Wetterbericht leider gar nicht gut aus. Regen, Regen und nochmals Regen. Am Tag zuvor schöpfte ich ein wenig Hoffnung aus einer Stunde „regenfrei“ am Nachmittag. Doch auch dieses Stündchen wollte Petrus uns nicht schenken.

Was das ganze jedoch schlimmer gemacht hätte, wäre das Verschweigen der Tatsache gewesen. Deshalb bespreche ich mit jedem meiner Paare einen „Schlecht-Wetter-Plan“. Denn ich finde auf eine Situation vorbereitet zu sein, macht diese nur noch halb so schlimm.

Grundsätzlich findet eine Hochzeit ja ganz unabhängig vom Wetter statt. Sollte man eine freie Trauung planen, hat die Location in der Regel immer einen überdachten Bereich, in dem laut „Ja“ gesagt werden kann. Ein Sektempfang, der eigentlich im Freien hätte stattfinden sollen, kann ebenfalls nach drinnen verlegt werden. Sei es direkt in der Kirche (hatte ich auch schon mal), in ein benachbartes Gebäude, wie z. B. ein Pfarrheim oder eben direkt in der Feierlocation.

Bei Jennifer & Alexander standen einige Zelte vor der Kirche bereit, sodass sich die Gäste unterstellen konnten. Außerdem wurde der Sektempfang einfach etwas kürzer gehalten als ursprünglich geplant, um in die wärmere Location zu fahren.

Dort angekommen konnte man herrlich im warmen Innenraum anstoßen und weiter feiern. Die verglasten Fronten im „Palmeri“ in Östringen lassen so viel Licht ins Innere, dass man das Gefühl hat im Freien zu stehen. Der teilweise überdachte Außenbereich ist ebenso einladend und hat 100 % Wohlfühlfaktor.

Hochzeitsbilder an einem anderen Tag planen

Die geplanten Hochzeitsbilder der Beiden verlegten wir dann kurzerhand und trafen uns hierfür einige Tage später bei schönster Abendsonne und milden Temperaturen an einem See in Angelbachtal. Besseres Wetter hätten wir uns nicht wünschen können und ich finde die Bilder sprechen absolut für sich!

Deswegen an alle Brautpaare da draußen: sei es das Wetter oder eine eng getaktete Hochzeit – Hochzeitsbilder kann man an jedem x-beliebigen Tag machen. Sei es davor (auch das hatte ich schon) oder danach. Ihr habt so die Möglichkeit bei schönstem Wetter Brautpaarbilder zu machen. Außerdem kommt ihr so nochmal in den Genuss Braut & Bräutigam zu sein!

Jennifer & Alexander waren so gut auf ihre Hochzeit vorbereitet, dass ihnen der Regen überhaupt nichts ausmachen konnte und sie eine fröhliche Hochzeit im Kreise ihrer Liebsten feiern konnten. Vielen lieben Dank, dass ich mit dabei sein durfte und alles Liebe für eure weitere Zukunft! Aline xxx

DIENSTLEISTER:

Brautkleid & Schleier: Nicole Brautmode, Modell: Eddy K. (Milano Style MD242)
Brautschuhe: Verasposa, Modell: Perfect Bridal (Renate Satin)
Accessoires Braut: Bolero/Loop von Noni
Haarschmuck: La Chia, Modell: Myla
Ohrringe: New One by Schullin, Topaz Collection, Modell: Splendor
Bräutigam Anzug: Modehaus Nagel, Modell: Roberto Vincetti Cerimonia (Eternal blau) Bräutigamschuhe: Schuhhaus Holzer, Lloyd Shoes, Modell: Lake
Accessoires Bräutigam: Manschettenknöpfe: Modehaus Nagel, Modell: Lindenmann LM
Trauringe: Grazia Genova, Modell: von Breuning – eigene Konfiguration in 600er Platin
Floristik & Deko: Beichel Gärtnerei Floristik
Papeterie: Die Kartenmacherei
Hochzeitstorte: Der Konditor – Mario Köhler
Kirche: kath. Kirche St. Marcellus, Stettfeld
Location: Palmeri Catering
Haare & Make-Up: Julia Götz Brautstyling
DJ/ane: Benedikt Coenen
Hochzeitsauto: Eigenes Auto

Ähnliche
Beiträge

Meine Seite ist kopiergeschützt.